Dediziertes Entwicklungszentrum

Das Modell eines dedizierten Entwicklungszentrums (DEZ) stellt kostengünstige Vollzeit-Entwicklungsressourcen bereit, die ausschließlich für die Arbeit an Ihren Projekten auf einer langfristigen Basis zugewiesen sind.

Intellias ist für die Bildung eines Softwareentwicklungsteams zuständig, dass den Methodologien und Praktiken, dem Arbeitsablauf und Managementstil und sogar der Unternehmenskultur des Kunden entspricht. Das dedizierte Expertenteam arbeitet nur an bestimmten Projekten des Kunden und wird von den Vertretern des Kunden geleitet, als wäre das ihre interne Abteilung.

Der Kunde zahlt eine monatliche Fixgebühr für jeden Vollzeitmitarbeiter und ist dafür verantwortlich, dass die Arbeitsbelastung des dedizierten Expertenteams auf dem angegebenen Niveau bleibt.

 

Geschäftsmodell für dediziertes Nearshore-Entwicklungszentrum

Das dedizierte Nearshore-Entwicklungszentrum ist ein bewährtes Konzept zur Erweiterung der Softwareentwicklungskapazitäten des Unternehmens durch die Nutzung der zur Verfügung stehenden Talente "von nebenan".

Dieses Organisations- und Vorgehensmodell ist für die Software mit sich ändernden Anforderungen, Wartung und Support von großen Systemen, Forschung und Entwicklung, Testen sowie anderen Arten von komplexen mittel- oder langfristigen Daueraufgaben bestimmt.

 

Setup-Timeline des dedizierten Entwicklungszentrums

dediziertes_entwicklungszentrum_setup_timeline

 

Klare Vorteile des Modells vom dedizierten Entwicklungszentrum

  • Keine langfristigen Erstinvestitionen, flexible Preisgestaltung, schneller ROI
  • Volle Betriebskontrolle, absolute Betriebsflexibilität
  • Jederzeit vorhandene Einrichtungen/Infrastruktur
  • Einheitliches aber flexibles Team
  • Nahtlose Integration in Arbeitsabläufe und Prozesse des Kunden
  • Akkumulation vom kundenspezifischen Wissen
  • Starke Dientleistungsorientierung und methodologische Praktiken

 

Setup und Implementierung von Prozessen

Als ein nach ISO 9001:2008 zertifiziertes Unternehmen, verfügt Intellias über erhebliche Fachkompetenz und Erfahrung bei der Anwendung von anerkannten Industriestandards unter der Einhaltung der festgelegten Abläufe und Anforderungen des Qualitätsmanagementsystems sowie der Durchführung von entsprechenden Dokumentationstätigkeiten.

Die Entwicklungsprozesse werden in der Regel aufgrund der Erfahrung des Kunden und von Intellias, der Auswahl von bestehenden Prozessen (Standards, Vorlagen, Anweisungen, Metriken usw.) sowie deren Anpassung an Bedürfnisse und Besonderheiten des Kunden definiert.

Alternativ kann Intellias seine umfangreiche Erfahrung in die Entwicklung des prozessorientierten Qualitätsmanagementsystems einsetzen, um die Geschäftsprozesse, Qualitätsstandards, Konventionen, Verfahren, Tools und Framework der Kundenorganisation anzunehmen und die dabei notwendigen Änderungen wiederholen, sodass sie dem Nearshore-Kontext entsprechen.

 

Cost+: Über das Modell des dedizierten Entwicklungszentrums hinaus

Wenn Sie noch mehr Kontrolle, Transparenz und Sichtbarkeit des ausgelagerten Prozesses wünschen, können Sie auch das Cost+ Modell betrachten. Durch eine Mischung der Vorteile vom reinen Captive und des Outsourcings an Dritte, können Sie Kompromisse vermeiden, die den traditionellen Organisations- und Vorgehensmodellen eigen sind.

Erfahren sie mehr...